Ortsbild
Startseite
Der Chor
Chorleitung
Chorproben
Vorstand
Chronik
Aktivitäten
Termine
Galerie
Kontakte
Impressum






 


banner-neu 


Chronik

1929

Am 17. Januar 1929 wurde in der Gastwirtschaft Friedrich (Klosterbrauerei) folgender Wortlaut in das Protokoll-buch geschrieben:

"Auf wiederholt geäußerten Wunsch sangesfreudiger- und sangesliebender Weißenoher Bürger aus vorhergehen-der Sitzung Einladung ergangen an alle, die an einem Männergesangverein Interesse haben."

In der Hans Friedrich' schen Gastwirtschaft zu Weißenohe hat sich eine stattliche Anzahl Interessenten einge-funden.

Nach einleitenden Worten des Hauptlehrers Herrn Anton Fischer über den Zweck und die Ziele des Gesangvereins, erklärte der größte Teil der Anwesenden seine Zustimmung zur Gründung eines Männergesangvereins. Die nachfolgend aufgeführte Herren traten dem Verein auch sofort als Mitglieder bei:

a) aktive Mitglieder    
Meisel Konrad Landwirt Igensdorf
Trautner Georg Kettenmeister Weißenohe
Friedrich Christoph Landwirt Weinberg
Singer Johann Landwirt Dorfhaus
Friedrich Hans Gastwirt Weißenohe
Gumann Georg Bürgermeister Weißenohe
Spiel Johann Schreiner Weißenohe
Bayerlein Konrad Schuhmacher Weißenohe
Heid Hans Händler Dorfhaus
Spiel Joseph Schreiner Weißenohe
Prechtel Georg Schlosser Weißenohe
Haas Martin Landwirt Weißenohe
Trautner Josef Mechaniker Weißenohe
Ziegler Georg Landwirt Dorfhaus
Steckert Georg Mühlenbesitzer Dorfhaus
Singer Lorenz Landwirt Dorfhaus
Kraus Lorenz Landwirtssohn Mitteldorf
Fischer Georg Schmiedemeister Weißenohe
Fischer Anton Hauptlehrer Weißenohe

b) passive Mitglieder

   
Friedrich Joseph Bierbrauereibesitzer Weißenohe
Nagengast Hans Lokomotivführer Weißenohe
Polster Georg Landwirtssohn Weißenohe
Spiel Johann Schreinermeister Weißenohe

Das waren insgesamt 19 aktive und 4 passive Mitglieder

Im Anschluß daran fand die Wahl der Vorstandschaft und der Ausschußmitglieder statt. Sie erfolgte durch Zuruf war jeweils einstimmig. Die Gewählten erklärten ihr Einverständnis mit der auf sie gefallenen Wahl.

Gewählt wurden:

1. Vorstand Bayerlein Konrad Weißenohe
2. Vorstand Heid Hans Dorfhaus
Schriftführer und Kassier Haas Martin Weißenohe
Ausschussmitglieder Meisel Konrad Igensdorf
Trautner Georg Weißenohe
  Steckert Georg Dorfhaus

Als Dirigent wurde Hauptlehrer Anton Fischer bestimmt.

Der neugegründete Verein erhielt den Namen "Gesangverein Weißenohe und Umgebung".

Am 31. Januar 1929, also zwei Wochen später fand bereits die erste Vorstandssitzung statt. Dabei wurden die folgenden Herren als neue aktive Mitglieder aufgenommen:

Schiffer Peter Metzger Weißenohe
Brendel Ernst Kaufmannssohn Weißenohe
Braun August Mauerer Weißenohe
Haas Baptist Landwirtssohn Weißenohe
Schuhmann Georg Landwirtssohn Weißenohe
Dorfmüller Wilhelm Werkmeister Weißenohe
Meier Michael Hilfsstraßenmacher Sollenberg
Bernhardt Leonhard Ziegeleiarbeiter Mitteldorf
als passives Mitglied    
Schraudner Josef Sparkassenverwalter Gräfenberg

Ende des Jahres 1929 umfaßte der Gesangsverin somit 27 Sänger und 5 passive Mitglieder.

Die Aufnahmegebühr betrug für Aktive 1 Mark, für passive Mitglieder 2 Mark. Der Monatsbeitrag wurde für Aktive auf 10 Pfennig und für passive Mitglieder auf 20 Pfennig festgelegt.
Der Dirigent bezog ein jährliches Gehalt von 100 Mark.

1931
    -
1941

Der Chorleiter Anton Fischer verstarb 1931.

Von 1931 bis 1934 hatte der Verein drei Chorleiter nacheinander und zwar

Herr Zeising aus Stöckach
Herr Hofmann aus Seidmar und
Herr Brendel, damals Lehrer in Weißenohe

Nachdem Lehrer Brendel versetzt wurde, fand sich momentan kein Chorleiter.

Es kam der 2. Weltkrieg. Dennoch waren von 1937 bis 1949 einige Auftritte unter der Leitung von Schwester Geraldine, die den damaligen gemischten Chor unterstützte.

1950

Einen richtigen Neuanfang gab es erst wieder 1950. Junge, dynamische Burschen, die musikalisch und gesangs-begeistert waren, brachten neuen Schwung und Blüte in den Männergesangverein.

Diese Burschen waren:

Hans Bayerlein, Ernst Bayerlein, Fritz Bayerlein, Anton Georg Bayerlein, Hans Polster, Hans Vogel, Hans Laufer Richard Läufer, Erich Schiffer und Johann Merz.

Eine neue Vorstandschaft wurde gewählt. Heinrich Weber wurde 1. Vorstand und Hauptlehrer Dr. Halfar Chor-leiter . Der Verein hatte zu dieser Zeit 30 aktive- und 14 passive Mitglieder. Die erste Singstunde fand im Januar 1951 statt. Es gab wieder regelmäßige Chorproben so kam auch wieder Leben in den Männergesangverein.

1950 erhielt der Verein den Namen "Männergesangverein Weißenohe".

1955

Am 16.04.1955 trat Chorleiter Dr. Halfar zurück.

Unter dem neuen Dirigenten Ernst Redwig wurden die Chorproben am 07.10.1955 wieder begonnen.

1958 Der Verein trat im März 1958 als 18. Gruppe der Sängergruppe "Schwabachgrund" bei.
1959

Eine Vereinsfahne wurde angeschafft und am 02. Juni 1959 feierlich eingeweiht. Das Fest der Fahnenweihe fand am 01. und 02. Juni 1959 statt.

1963 Am 06.01.1963 wurde Hans Bayerlein zum 1. Vorstand gewählt und ist heute unser Ehrenvorstand.
1964 Das Vereinslokal wurde am 15.10.1964 Gasthaus Hänfling zur Gastwirtschaft Erich Schiffer verlegt.
1965 Am 25.06.1965 trat der Verein dem "Fränkischen Sängerbund" bei und damit gleichzeitig dem "Deutschen Sänger-bund".
1969

Am 07. und 08. Juni 1969 feierte man das 40 jährige Gründungsfest und zwar mit einem Festzelt in der "Zeber-leswiese". Ein Vereinsbild wurde angeschafft.

1071

Am 29. Februar 1971 erhielt der Männergesangverein die "silberne Hans Sachs Plakette".

Am 25. November 1971 wurde Rudolf Zitzmann 1. Vorstand.

1973 Das erste Chorkonzert fand am 14. April 1973 in der Turnhalle Weißenohe statt.
1977 Am 06.01.1977 wurde Franz Förster 1. Vorstand.
1981

Nachdem unser langjähriger Chorleiter Ernst Redwig 1981 verstarb, wurde am 10. Juni 1981 Frau Irmi Reck neue Chorleiterin. Unter der seinerzeit sehr jungen Chorleiterin kam neuer Schwung in den Männerchor.

Zur Freude aller Sänger ist Irmi Reck bis 2009 dem Männergesangverein treu geblieben. Das waren immerhin stolze 28 Jahre.

1985

Nach Betriebsaufgabe der Gaststätte Schiffer im Jahr 1985 zogen wir in das alte Schulhaus um. Unsere Sing-stunden werden bis zum jetzigen Zeitpunkt dort abgehalten.

1988

Am 08. Januar 1988 wurde Alfred Meilinger zum 1. Vorstand gewählt. Alfred Meilinger war 15 Jahre 1. Vorstand beim MGV. Ihm gebührt Dank und Anerkennung.

1989

Am 08. April 1989 fand in der Turnhalle Weißenohe die 60-Jahrfeier mit großer Tanzveranstaltung unter dem Motto "Tanz in den Frühling" statt.

Zu diesem Anlass wurde auch am 30.04.1989 ein neues Vereinsbild enthüllt.

1990

Am 24. Juni 1990 war der erste Auftritt in der neuen Sängerkleidung. Diese besteht aus weinroter Weste, Hemd-schleife.

2003 Am 26. Januar 2003 wurde Rudi Hackl zum 1. Vorstand gewählt.
2010

Der Männergesangverein hat nun insgesamt 132 Mitglieder, davon 34 Sänger.

Der Mitgliedsbeitrag beträgt für passive- oder aktive Sänger 12.- Euro im Jahr.

In der Jahreshauptversammlung im Januar 2010 ist der 1.Vorstand Rudi Hackl vor Ablauf seiner Amtszeit von seinem Posten zurückgetreten. Bis zur nächsten Wahl wird nun der Verein vom bisherigen 2. Vorstand Joachim Herrmann geleitet.

2011

Die Jahreshauptversammlung wählte Joachim Herrmann als 1. Vorstand und Herbert Reinsch zum 2. Vorstand des Vereins

2013

Im Februar 2013 wurde die neuverfasste Satzung des MGV im Rahmen der Jahreshauptversammlung einstimmig angenommen und in Kraft gesetzt.

Am 13. August 2013 gelang nach längerem Anlauf der Eintrag des MGV in das Vereinsregister Bamberg.

2015 Der Männergesangverein hat nun insgesamt 126 Mitglieder, davon 38 Sänger.
Die Jahreshauptversammlung wählte Michael Otto als 1. Vorstand und Rainer Brenner als 2. Vorstand des Vereins.